ÖBB-Technische Services GmbH Logo

Reisen ohne Barrieren - innovativ und kreativ gestalteter Stakeholderdialog

Am 8. November 2019 fand der zweite Stakeholderdialog zum Thema "Barrierefreies Reisen" im Open Innovation Lab der ÖBB Unternehmenszentrale statt.

Unter der gekonnten Moderation von Yvonne Pirkner (ON-GROWTH MINDSET) kamen an die 30 Vertreterinnen und Vertreter der verschiedenen Behindertenorganisationen zum Thema "Barrierefreies Reisen" zusammen.

In der zweiten Runde konnten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer in einem besonderen Format zusammenarbeiten, welches für die meisten völlig neu war. Dieses forciert das sogenannte "Out of the box" - Denken, also dazu "über den Tellerrand hinaus zu schauen", lockt Menschen aus ihren gewohnten gedanklichen Mustern und regt sie dazu an auch einmal "anders zu denken". Service Design ist eine Methode, die zu Nutzerzentrierung, analytischen Denken und interdisziplinären Arbeiten einlädt.

Gemeinsam sind die Teilnehmerinnen und Teilnehmer diesmal ins Jahr 2030 eingetaucht und haben Ideen rund um die Mobilität der Zukunft entwickelt. Ziel war es, gemeinsam mittels Service Design innovative Lösungsansätze für die Bahn der Zukunft zu erarbeiten. Beleuchtet wurde das gesamte Reiseerlebnis (Vor - Während - Nach der Zugfahrt) der Zukunft anhand einer Customer Journey (Reise der Kundinnen und Kunden).

In der abschließenden Feedbackrunde wurden vor allem der Effekt des Formats, neue Ideen kritiklos zulassen zu können und die Bereitschaft aller, sich auf diese Methode einzulassen, gelobt.