Cityjet in hügeliger Landschaft

Leise Gleise

Die ÖBB bewegen jährlich rund 267 Millionen Fahrgäste und über 105 Millionen Tonnen Güter auf den Schienen Österreichs. Dabei steht ein reibungsloses Miteinander immer an erster Stelle am Bahnsteig, im Zug und entlang der Strecke.

Physikalische Gesetze lassen sich aber nicht außer Kraft setzen: Rollende Räder auf Schienen erzeugen Schall. Wir können das nicht gänzlich unterbinden. Aber wir unternehmen alles, um Schallemissionen einzudämmen und zu verringern.

Wir werden Schallemissionen künftig noch stärker als bisher eindämmen.

Neben dem Einsatz von 100 Prozent grünem Strom ist die Reduktion von Schall eine wesentliche Maßnahme, um die Umwelt zu schützen. Denn eine grüne Zukunft ist eine Zukunft auf Schienen.

Die ÖBB Initiative "Leise Gleise" setzt gleich an mehreren Hebeln an: Einerseits bei den Fahrzeugen, andererseits bei der Infrastruktur, wo Maßnahmen zur Reduzierung der Schallemission eingeleitet werden. Im Personenverkehr setzen wir auf die leisen Cityjets. Güterwagen statten wir mit Flüsterbremsen aus. In der Infrastruktur schleifen wir rau gewordene Schienen und errichten Schallschutzwände. Für Anrainer fördern wir Schallschutzfenster und -türen sowie Schalldämmlüfter. Bei allen neuen Bauvorhaben und Ausbauten denken und planen wir Schallschutz von Anfang an mit.

Auf diesem Portal informieren wir Sie über unsere Maßnahmen und Ziele und geben Ihnen Einblicke in unsere Projekte und Pläne.