Top-Unternehmen für Barrierefreiheit

Bereits seit 10 Jahren arbeitet das Team von myAbility erfolgreich an einer chancengerechteren und barrierefreien Wirtschaft in Österreich. So stand der DisAbility Confidence Day am 27. Mai 2019 ganz im Zeichen des Jubiläums.

Auch in diesem Jahr riefen wichtige Vertreter der österreichischen Wirtschaft für die Inklusion von Menschen mit Behinderung auf. Unter den 300 Festgästen waren auch zahlreiche CEOs der größten österreichischen Unternehmen vertreten.

Was bedeutet Barrierefreiheit für die ÖBB

Ziel der ÖBB ist es, allen Menschen die Benützung der Bahn einfach und

komfortabel zu ermöglichen. Dabei stehen nicht nur Menschen mit dauerhaften Behinderungen im Fokus. Auch ein Kinderwagen oder ein gebrochenes Bein können im Alltag schnell zu einer Herausforderung werden.

„Alle Menschen sollen Bahn und Bus möglichste einfach, mit viel Komfort, oft und vor allem gerne benutzen! Das sehe ich als unseren Auftrag“, verwies Michaela Huber, Mitglied des Vorstands der ÖBB-PV AG, auf die Wichtigkeit dieses Themas für die ÖBB.

„Innovative Technologie als Gamechanger“

Dass Innovationen in diesem Bereich eine große Rolle spielen, wurde in den Podiumsdiskussionen besonders hervorgehoben. Die Digitalisierung und der technische Fortschritt eröffnen große Möglichkeiten für Menschen mit Behinderung am Arbeitsplatz. Um die Chancen durch innovative Technologie auch nutzen zu können, müssen die Barrieren in den Köpfen abgebaut werden.