Frauen in der Arbeitswelt - Studie

Erwerbsarbeitszeitmodelle und deren Potenzial für Frauenförderung und Geschlechtergleichstellung

Die ÖBB haben an einer Studie vom Österreichischen Institut für Familienforschung (ÖIF) und der Universität Wien mitgewirkt. Hintergrund der Studie ist es herauszufinden, ob unterschiedliche Erwerbsarbeitszeitmodelle zur Geschlechtergleichstellung und Frauenförderung beitragen. 

Zentrale Ergebnisse:
•    Angebotene Erwerbsarbeitszeitmodelle werden unterschiedlich genutzt
•    Frauen bevorzugen eher eine Teilzeitbeschäftigung
•    Mehr Frauen arbeiten (als noch im Jahr 2008), jedoch besteht ein großer Unterschied im Ausmaß der Beschäftigung gegenüber Männern 

Weitere Informationen können hier nachgelesen werden.