Frauen am Zug

Ein einzigartiges Projekt ging am Weltfrauentag von Wiener Neustadt aus über die Bühne.
Über 200 Frauen nahmen an der ersten fahrenden Frauen-Messe Österreichs teil.

Auf Initiative des Wiener Neustädter Vereins "Wendepunkt" und der Weltkulturerberegion Semmering-Rax fuhren am 8. März zahlreiche Expertinnen aus Organisationen und Unternehmerinnen aus der Region mit einem Sonderzug der ÖBB von Wiener Neustadt nach Mürzzuschlag.

Den Rahmen für den Frauenzug organisierte die ÖBB. Traude Kogoj, Diversity Beauftragte des ÖBB Konzerns, wies in ihrer Begrüßung auf die ungebrochene Wichtigkeit des Weltfrauentages hin sowie auf zahlreiche Programme und Maßnahmen, die innerhalb des Konzerns zur Anhebung des Frauenanteils gesetzt werden.

Anschließend folgte die außergewöhnliche Zugfahrt durch die Weltkulturerberegion Semmering-Rax. Während der Fahrt fand in insgesamt drei Wagons eine Frauen-Messe statt. Die Ausstellerinnen boten den Besuchereinnen ein breites Spektrum: Steuerberatung, Caritas, Frauenberatung, gesunde Ernährung bis hin zur Weinverkostung

Während der Fahrt haben wir auch die Chance nicht ungenutzt lassen und ein interessantes Berufsfeld der ÖBB näher vorgestellt: Eine Zugbegleiterin gab nähere Einblicke in ihr Tätigkeitsfeld und begeisterte mit der Bandbreite der über 100 unterschiedlichen Jobs im ÖBB-Konzern.