Von ‚Face to Face‘ zu ‚Face to Screen‘ Cross Mentoring Vernetzungstreffen 2020 – diesmal virtuell

Unser unternehmensübergreifende Cross Mentoring Programm ist mittlerweile ein fixer Bestandteil unserer ÖBB-Welt. Das Vernetzungstreffen der Mentees und MentorInnen im Rahmen dieses Programms fand heuer jedoch – aus gegebenen Anlass – virtuell statt.

Den Teilnehmerinnen und Teilnehmern wurden zwei interessante Impulsvorträge geboten: Wirtschaftspsychologin Elisabeth Pechmann, beleuchtete bei „Von ‚Face to Face‘ zu ‚Face to Screen‘“ die digitale Interaktion, mit der wir seit dem vermehrten Einsatz von Homeoffice konfrontiert sind und ging auf die Herausforderungen beim virtuellen Führen ein. Darüber hinaus beleuchtete sie die psychologischen Einflussfaktoren bei der virtuellen Kommunikation und lieferte wertvolle Tipps & Tricks für online-Besprechungen. Das Gehörte wurde anschließend in Kleingruppen diskutiert und dann wieder im Plenum zusammengeführt.

Als zweiter Vortragender konnte Österreichs erfolgreichster Olympiasportler, Felix Gottwald, gewonnen werden: er referierte unter dem Titel „Train to lead“, wie wichtig Vertrauen und Commitment sind und wie man gerade als Führungskraft als Vorbild für das eigene Team agiert. Achtsam mit unseren Bedürfnissen umzugehen sowie unsere „kindliche Begeisterung“ zu erhalten, strich er dabei besonders heraus. Dies alles verpackt in Anekdoten aus seiner Sportlerkarriere, sodass der Vortrag sehr amüsant und kurzweilig verlief.