ÖBB Logo

ÖBB verbindet

Die Regenbogenparade am vergangenen Samstag war der Höhepunkt der zweiwöchigen Vienna Pride. Rd. 200.000 Personen nahmen an der heurigen Parade teil. Ein Rekord!

Teilnahme als Tradition

Auch die ÖBB waren (bereits zum 7. Mal) dabei. Mehr als 100 Kolleginnen und Kollegen kamen auch heuer wieder zur Regenbogenparade, um ein sichtbares Zeichen für eine Kultur der Solidarität und der Gleichbehandlung zu setzen.

Der Truck der ÖBB konnte sich wieder sehen und hören lassen. Mit tollem Design und der besten (und lautesten) Musik lockte der Truck zahlreiche Besucherinnen und Besucher an.

Am Musikpult standen wieder DJ Amir Taha von der ÖBB-Werbung gemeinsam mit DJ West (ÖBB-Lehrling). Das Publikum rund um den Truck wurde wieder von den Lehrlingen sowie Kolleginnen und Kollegen der ÖBB mit Zuckerln und Hüten bedacht.

Die QBB bei der Parade

Das neugegründete Regenbogennetzwerk der ÖBB („QBB“) war erstmals bei der Regenbogenparade vor Ort und nutzte die Gelegenheit um u.a. relevante Informationen zum Netzwerk an interessierte Kolleginnen und Kollegen weiterzugeben und sich zu vernetzen.

QBB ist das Regenbogennetzwerk innerhalb des ÖBB Konzerns für alle lesbischen, schwulen, bi- und transsexuellen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sowie deren Freunde und UnterstützerInnen.

Vienna Pride 2018