ÖBB Logo

Business as unusual: Diversität als Innovationstreiber

Am 11. Oktober 2016 war die ÖBB bereits zum zweiten Mal bei der Karrieremesse „fair.versity Austria“, heuer unter dem Schwerpunkt Innovationsfaktor Diversität, vertreten.

Besucher bei Karrieremesse „fair.versity Austria

Über 2000 Menschen tummelten sich in das MAK Wien und konnten sich im Rahmen der Veranstaltung ein umfassendes Bild vom vielfältigen Job- und Weiterbildungsangebot der ÖBB machen.

Vortrag zum Schwerpunkt „Innovationsfaktor Diversität“

Ganz besonderes Highlight der Veranstaltung stellte das Impulsreferat „Business as unusual: Diversität als Innovationstreiber“ von Kristin Hanusch-Linser dar:

Digitalisierung gehört für die ÖBB zum gelebten Alltag. Digitale Innovation heißt vielmehr, sich laufend die Frage zu stellen, was die Digitalisierung mit uns analogen Menschen macht. Mit unseren Kunden und Mitarbeitern.

Für die ÖBB besteht die besondere Herausforderung in der anstehenden Pensionierungswelle der Baby-Boomer bei gleichzeitiger Aufnahme von 11.500 jungen Mitarbeitern in den kommenden Jahren. Dafür müssen wir nicht nur die Regeln des digitalen Spiels verstehen sondern auch die Organisation auf die Integration der Y-Generation vorbereiten.

Ein wichtiger Impulsgeber ist hierfür Innovation durch agile Formen der Zusammenarbeit, die out-of-the-box-Denken fördern. So entsteht ein Netzwerk der schlauen Köpfe und Veränderungsarbeiter. Cross-industrielles-Denken und Arbeiten, Vielfalt zulassen und fördern und Agilität in der Organisation stärken. Aus der Natur wissen wir: Nur Vielfalt kann Vielfalt managen.

„Digitalisierung ist tägliches Überlebenstraining. Diversität ist das Überlebenskapital für die Zukunft“, so Kristin Hanusch-Linser, Gründerin der Open Innovation Initiative der ÖBB.

Innovation bei den ÖBB heißt anders, schneller Denken und Umsetzen!  Denn was wir letztlich üben ist die Anpassungsfähigkeit der Organisation in volatilen Zeiten. Am Ende geht es um 500 Millionen ganz und gar analoge Fahrgäste und 40.000 ebenso analoge MitarbeiterInnen.