ÖBB Logo

Informationsveranstaltung "Barrierefreies Reisen bei den ÖBB"

Anfang August wurden Vertreterinnen und Vertreter vom AUVA-Rehabilitationszentrum „Weißer Hof“ die Entwicklung und der heutige Stand der Barrierefreiheit des Wiener Hauptbahnhofes und der Nah- und Fernverkehrszüge der ÖBB näher gebracht.

Verbesserung der Barrierefreiheit

Zu Beginn wurden die Gäste über die Entwicklung und Verbesserung der Barrierefreiheit bei den ÖBB seitens Christian Schwarzl (ÖBB-Personenverkehr AG, Experte Barrierefreies Reisen) informiert.

Unter anderem konnten wichtige Fragen zu folgenden Themen:

  • Barrierefreiheit in den Personenzügen und im Nightjet
  • Bedienung und Benützung des Hebelifts
  • Informationen für Begleitpersonen
  • und Ticketangebot

geklärt werden.

Vertreterinnen und Vertreter vom AUVA-Rehabilitationszentrum „Weißer Hof“

Reisen mit Komfort

Anschließend gab es für die Gäste eine Führung durch den Hauptbahnhof und alle Einzelheiten bezüglich Barrierefreiheit, wie zu Beispiel den absenkbaren Schalter beim Ticketschalter, wurden vor Ort nochmal besprochen und näher erklärt. So konnten die Besucherinnen und Besucher zum Beispiel den fahrzeuggebundenen Hebelift vom Railjet ausprobieren, welcher im Praxistest überzeugte. Zum Schluss wurden die Gäste in die ÖBB Lounge geführt, wo sie über weitere Vorteile und Bemühungen im Bereich barrierefreies Reisen informiert wurden.

„Barrierefreiheit ist essentiell für 10 Prozent der Bevölkerung, notwendig für 40 Prozent der Bevölkerung und komfortabel für 100 Prozent der Bevölkerung“ so Christian Schwarzl zu den Vorteilen der Barrierefreiheit, die für alle Kundinnen und Kunden der ÖBB gleichermaßen gelten.