ÖBB Logo

Besichtigung Unternehmenszentrale

Für den ÖBB-Konzern ist Barrierefreiheit für die Reisenden und für die MitarbeiterInnen ein wichtiges Thema. Und es ist nur konsequent, dass ExpertInnen die ÖBB Unternehmenszentrale noch vor dem großen Umzug im Sommer 2014 einem prüfenden Blick unterzogen haben.

Personen besichtigen ÖBB-Unternehmenzentrale

Beim Rundgang konzentrierten sich die Beteiligten darauf, ob das Gebäude und die Einrichtungen auch den Bedürfnissen von Menschen mit körperlicher Beeinträchtigung entsprechen. Durch das Haus führte die ÖBB-Technikerin Laura Feusch. Fazit nach dem Rundgang: Einige Kleinigkeiten mussten einer Korrektur unterzogen werden. Experte Reinhard Rodlauer von Rodlauer Consulting: "Mich persönlich freut es sehr, dass auf die Bedürfnisse von Menschen mit Behinderungen und Mobilitätseinschränkungen bei der Planung und Gestaltung der ÖBB-Unternehmenszentrale Rücksicht genommen wurde. Bei der heutigen Besichtigung habe ich mir bereits einen ersten guten Eindruck von der Umsetzung machen können. Ich denke, die Konzernzentrale wird ein zukunftsorientierter Arbeitsplatz für die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter eines ebenso modernen Unternehmens sein.“ Reinhard Rodlauer berät den Konzern insbesondere bei Fragen der Barrierefreiheit.

Mann, der Fotografiert
Personen besichtigen ÖBB-Unternehmenzentrale