ÖBB Logo
Frau in Werkstattmontour

Diversity Management bei den ÖBB

Egal welchen Geschlechts, welchen Alters oder ganz gleich welcher Herkunft: Chancengleichheit muss eine Selbstverständlichkeit sein. Sie ist die Voraussetzung für nachhaltigen, wirtschaftlichen Erfolg.

Bei den ÖBB gibt es seit 2011 eine Gleichstellungspolicy, die gleiche Chancen für Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sicherstellen soll. „Diversity Management geht über das Prinzip Chancengleichheit hinaus und nutzt die Vielfalt der Beschäftigten zum Vorteil aller“, so Traude Kogoj, Diversity Beauftragte des ÖBB-Konzerns. Teil der ÖBB-Strategie ist die Diversity Charta 2020 und beinhaltet u.a. die Erhöhung des Frauenanteils im Gesamtunternehmen.

Betrachtet werden alle Diversity-Dimensionen:


„Diversity Management geht über das Prinzip Chancengleichheit hinaus. Es nutzt die Vielfalt der Beschäftigten zum Vorteil aller Beteiligten und des Unternehmens.“

Traude Kogoj, Diversity-Beauftragte des ÖBB-Konzerns

Kontakt

Traude Kogoj
Diversity-Beauftragte des ÖBB-Konzerns

E-Mail senden

Ankuft Kinder aus Wien in Liverpool Station

Verdrängte Jahre

Die ÖBB befassten sich mit den dunklen Zeiten des Systems Schiene: Von 1938 bis 1945 waren die Österreichischen Bundesbahnen (BBÖ) ein Teil der Deutschen Reichsbahn und eine der wichtigsten Stützen des nationalsozialistischen Staates. Diesem Zeitabschnitt wurde die Themenausstellung "Verdrängte Jahre - Bahn und Nationalsozialismus in Österreich 1938 - 1945" gewidmet.

Mehr lesen

Preise & Auszeichnungen

Gruppenfoto Teilnehmer Diverstiy Award 2017

ÖBB Diversity Award 2017

Ende Juni wurde zum zweiten Mal der ÖBB Diversity Award für herausragende Konzepte zum Thema Vielfalt verliehen. Mehr lesen ...

Gruppenfoto von TeilnehmerInnen

ÖBB Diversity Award 2015

30 Konzepte von knapp 100 MitarbeiterInnen: Das ist die Bilanz der Einreichungen für den „Diversity Award 2015“. Die Projektarbeiten in den diversen Kategorien von Diversity waren allesamt ein voller Erfolg – ein Drittel der Projekte wurden seither schon umgesetzt. Mehr lesen ...

Gewinner DiversCity Preis 2014

ÖBB bekommt DiversCity Preis für Großunternehmen

2014 wird die ÖBB mit dem WKW DiversCity Preis ausgezeichnet. Die Begründung der Jury: „Die ÖBB ist ein leuchtendes Beispiel für strategisches Diversity Management." Mehr lesen ...

Diversität als Innovationstreiber

Gruppenfoto zum ÖBB-Netzwerktreffen „Die Digitalisierung und der Faktor Mensch“

ÖBB-Netzwerktreffen „Die Digitalisierung und der Faktor Mensch“

Wie man 600.000 Bücher archiviert, Unternehmen neu denkt, skeptische MitarbeiterInnen überzeugt und vor allem KundInnen und Werte im Auge behält. Mehr lesen ...


ÖBB-Netzwerktreffen mit Netzwerkanalytiker Harald Katzmair 

Beim ÖBB-Netzwerktreffen im Februar 2017 wurde über nichts Geringeres als den permanenten Wandel, disruptive Märkte, Innovationsdruck, Komplexität und Resilienz diskutiert. Ausgehend von der „lazy eight“ veranschaulichte Harald Katzmair Veränderungsdynamiken in Organisationen. Mehr lesen ...

Besucher bei Karrieremesse „fair.versity Austria

Business as unusual: Diversität als Innovationstreiber

Am 11. Oktober 2016 war die ÖBB bereits zum zweiten Mal bei der Karrieremesse „fair.versity Austria“, heuer unter dem Schwerpunkt Innovationsfaktor Diversität, vertreten. Mehr lesen ...